ibw - Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft
   
logo newsletter berufsinformation ibw entwicklung
03/11

Willkommen beim NEWSletter Berufsinformation!

Der NEWSletter Berufsinformation berichtet über interessante Themen und aktuelle Termine aus dem Bereich der Berufsinformation. Wir freuen uns, wenn Sie unser Serviceangebot, ermöglicht durch BMWFJ und WKÖ, weiterempfehlen!

Das Redaktionsteam

 

ABC Aktuell Interview &
Grafik
Termine Links

 

Newsletter-Bildungs-ABC:

Berufspraktische Tage (Schnupperlehre, Berufsschnuppern) stellen einen zentralen Aspekt der Berufsorientierung dar und ermöglichen die reale Begegnung mit der Berufswelt. Eine neue Regelung des ASVG (Allgemeines Sozialversicherungsgesetzes) erleichtert jetzt Schülerinnen und Schülern aller Schultypen das Schnuppern. Das Bildungs-ABC dieser NEWSletter-Ausgabe widmen wir daher dem Begriff Berufspraktische Tage.

NEWSletter-Bildungs-ABC – Berufspraktische Tage

BIC.at Aktuell

zukunftsfeldAm BerufsInformatinsComputer BIC.at wurden einige wichtige Änderungen vorgenommen: Die Berufsgruppen und das Interessenprofil wurden um eine Gruppe „Naturwissenschaften/Mathematik“ erweitert. Im Zuge dessen wurde das Interessenprofil komplett überarbeitet. Unter anderem können jetzt in der deutschsprachigen Version zu einigen Begriffen kurze Erklärungen aufgerufen werden.

Eine zweite Neuerung betrifft die Hauptmenüleiste: Das neue Hauptmenü ermöglicht jetzt von jeder Seite aus einen direkten und schnellen Zugriff auf alle BIC.at Informationsbereiche.

Darüber hinaus wurde das Lexikon „Bildung & Beruf von A bis Z“ erweitert, die Lehrlingszahlen auf den Stand 31.12.2010 aktualisiert und weitere Berufsinfofilme aus der aktuellen Staffel der AMS/WIFI Berufsinfofilme „your job“ ergänzt.

www.bic.at

Neue Lehrberufe: Steuerassistenz, Metalltechnik, Elektronik, …

Mit 28. April 2011 wurde eine Reihe neuer Lehrberufe eingeführt bzw. Lehrberufe neu geordnet und modernisiert. Die Änderungen treten mit 1. Juni 2011 in Kraft:

Neue Modullehrberufe:

Neuer Lehrberuf:

Änderungen:

zukunftsfeldFür die Berufe Drogist/in, Straßenerhaltungsfachmann/-frau, Tapezierer/in und Dekorateur/in sowie Veranstaltungstechniker/in wurden die Berufsbilder und Ausbildungsordnungen modernisiert.

Durch die Modularisierung werden zahlreiche bestehende Lehrberufe aufgehoben (z. B. Maschinenbautechnik, Universalschweißer/in, Werkzeugbautechnik, Zerspanungstechnik, Kommunikationstechniker/in usw.). Außerdem wurden die Lehrberufe Dessinateur/in für Stoffdruck, Edelsteinschleifer/in und Textilmusterzeichner/in aufgehoben. Details dazu finden Sie in der „Änderung der Lehrberufsliste“, BGBl. 2011 Teil II Nr. 138“

Berufsinformation unter: www.bic.at
Staatspreis Beste Lehrbetriebe – Fit for Future 2011

filmeDie in der heimischen Wirtschaft begehrte „Fit for Future“-Auszeichnung wird heuer zum dritten Mal als Staatspreis vergeben. Das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ) prämiert damit in den Kategorien Klein-, Mittel- und Großbetrieb Österreichs beste Lehrbetriebe für Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit in der Lehrlingsausbildung. Zudem wird ein Sonderpreis für herausragende Leistungen in besonderen Bereichen der Lehrlingsausbildung vergeben.

Die Einreichfrist läuft bis 20. Juni 2011.

Der Wettbewerb wird vom Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) organisiert.

Mehr Infos und Kontaktmöglichkeiten: www.ibw.at/fitforfuture

Buchtipp: Lernen von den Besten – Fit for Future Buch, Band 2

>> Leseprobe & Bestellinfo
Buchtipp: Berufswahlfreiheit

committeeEltern, Freunde, Lehrstellen- und Arbeitsmarktsituation, Medien, das Wissen um die eigenen Interessen und Fähigkeiten, das eigene Zutrauen …! – Wieviel Spielraum bleibt uns eigentlich bei unseren beruflichen Entscheidungen? Welche Einflüsse in unserer Umwelt, aber auch in uns selbst, in unseren persönlichen Einstellungen und Prägungen, schränken uns in unserem Berufswahlverhalten ein? Und wie können diese Einschränkungen und Einflüsse reduziert und mehr Selbstbestimmung und Selbstgestaltung erreicht werden?

Diese und ähnliche Fragen ziehen sich als roter Faden durch das aktuelle Fachbuch des Autor/innenteams rund um die Herausgeber Res Marty, Daniel Jungo und René Zihlmann. Aus dem Blickwinkel unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen beleuchten sie die Frage der Berufswahlfreiheit. Rechtliche und philosophische Überlegungen zur Berufswahlfreiheit werden zu Berufswahltheorien und Beratungsmodellen, zur Diagnostik und zur Positiven Psychologie in Beziehung gesetzt. Anhand von Interviewergebnissen wird ein besonderes Augenmerk auf die Sichtweise von Betroffenen in verschiedenen Berufsentscheidungsübergängen gelegt und letztlich Überlegungen zu Ansätzen für eine Erziehung zur Berufswahlfreiheit abgeleitet.

Res Marty, Daniel Jungo, René Zihlmann (Hrsg.): Berufswahlfreiheit – Ein Modell im Spannungsfeld zwischen Individuum und Umwelt. SDBB Verlag. Bern, 2011.

>> Mehr Info und Bestellmöglichkeit
AMS report 78: Kompetent in Bildungs- und Berufsberatung

vetwoodDas Forschungs- und Beratungsinstitut abif hat im Auftrag des AMS Österreich einen Überblick über interessante internationale Kompetenzprofile, Qualitätsstandards und Qualitätsleitlinien sowie Good-Practice-Beispiele von Aus- und Weiterbildungen im Bildungs- und Berufsberatungsbereich im deutschsprachigen Raum erarbeitet.

Die Publikation stellt einleitend die Hintergründe für die Bedeutungszunahme der Bildungs- und Berufsberatung dar, befasst sich in der Folge mit den erforderlichen Kompetenzen für eine effektive und zeitgemäße Bildungs- und Berufsberatung und bietet einen Überblick über gängige Kompetenzrahmen. Darauf aufbauend werden Good-Practice-Beispiele von Aus- und Weiterbildungsangeboten im deutschsprachigen Raum (mit Fokus auf Österreich) vorgestellt und der Ist-Zustand in Hinblick auf ein wachsendes und sich entwickelndes Berufsfeld in Österreich reflektiert.

Karin Steiner, Andrea Poschalko: Kompetent in Bildungs- und Berufsberatung. Eine exemplarische Synopse nationaler und internationaler Aktivitäten zur Kompetenzentwicklung von Bildungs- und BerufsberaterInnen. AMS Österreich. Wien, 2011

>> Download
AMS Broschüre: Berufswahl – Ausbildungswege

vetwoodVom Kindergarten bis zur Universität werden in Österreich viele unterschiedliche Ausbildungen angeboten. Für den späteren Beruf können schon während der Schulzeit die Weichen gestellt werden. Welche Voraussetzungen zu erfüllen sind, wann und wie die Anmeldung erfolgt und welcher Abschluss erzielt wird, wird in der neuen AMS-Broschüre „Ausbildungswege“ aus der Reihe „Berufswahl“ erklärt.

Damit soll diese Broschüre sowohl Jugendlichen als auch deren Eltern helfen, sich im komplexen österreichischen Ausbildungssystem zurechtzufinden und bei der Berufs- und Ausbildungswahl unterstützen. Zahlreiche Linktipps und Adressen von Berufsinformationseinrichtungen runden das Informationsangebot ab.

Die Broschüre wird in einer rein deutschsprachigen Version angeboten und zusätzlich in einer Version in der Kurztexte in bosnisch/kroatisch/serbisch und türkisch übersetzt wurden.

>> Download Deutsch

>> Download BKS/Türkisch/Deutsch
Lehrberuf Verpackungstechnik – Eine packende Geschichte

Der Schulverein der papierverarbeitenden Industrie Österreichs hat seine Medienmappe zum Lehrberuf Verpackungstechnik überarbeitet und aktualisiert. Neben einer ausführlichen und informativen Broschüre zum Lehrberuf und einem Kurzfolder enthält die Medienmappe auch eine DVD mit einem 14minütigen Imagefilm, der auf humorvolle und informative Weise sowohl den Lehrberuf in seinen verschiedenen Facetten darstellt, als auch einen Einblick in die Bedeutung und Aufgaben der Verpackung und der papierverarbeitenden Industrie ermöglicht.

>> Mehr Info und Bestellmöglichkeit
Bildung in Zahlen 2009/10

vetwood

In Texten, Tabellen und Grafiken bietet die Statistik Austria im neuen „Bildung in Zahlen“ Einblicke und Analysen zur Bildungssituation in Österreich. Die Publikation beinhaltet Informationen zu den Bereichen Schul-, Hochschulwesen und Erwachsenenbildung, aber auch zu Bildungsstand und Bildungsverläufen sowie den staatlichen Bildungsausgaben.
Neben den Analysen und Übersichten werden Detaildaten in einem eigenen Tabellenband dargestellt.

>> Mehr Info und Download
Kurz notiert:
  • Lehrberufsbeschreibungen auf Englisch: Diese aktuelle Publikation des ibw enthält die Berufsprofile aller Lehrberufe (inkl. jener der Schwerpunkte und Hauptmodule) in englischer Sprache. >> Lehrberufsbeschreibungen
    Außerdem hat das ibw die Liste der Lehrberufsbezeichnungen in englischer Sprache aktualisiert. >> Lehrberufsbezeichnungen
  • Fachhochschulführer 2011: Der aktuelle Fachhochschulführer der 3s Unternehmensberatung beinhaltet alle FH-Studiengänge in Österreich, Tipps zur Studienwahl, Informationen zu Stipendien und vieles mehr. >> Bestellmöglichkeit
  • „Train-the-Trainer-Methoden in der Berufs- und Arbeitsmarktorientierung“: abif und AMS Österreich haben in der Reihe Praxishandbuch dieses Methodenhandbuch herausgegeben. >> Bestellung & Download
  • Planet-beruf.de: Die Maiausgabe des Berufswahlmagazins planet-beruf.de der Bundesagentur für Arbeit bietet wieder zahlreiche Anregungen und Interviews, die Jugendliche dazu motivieren sollen, sich mit ihren Interessen und Talenten auseinanderzusetzen. Schwerpunkt diesmal: Berufe in Uniform >> Download und mehr Info
  • Adults in Formal Education: Policies and Practices in Europe:
    Diese Eurydice Studie liefert einen vergleichenden Überblick über die Strategien und Maßnahmen der Erwachsenenbildung in den verschiedenen europäischen Ländern.
    >> Download
  • Lifelong Learning Award 2011:
    Zum dritten Mal prämiert die Nationalagentur Lebenslanges Lernen Projekte, Produkte und Personen mit dem Lifelong Learning Award. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2011.
    >> mehr Info
  • Berufsbildung in der Schweiz - Fakten und Zahlen 2011: Diese Broschüre des schweizerischen Bundesamts für Berufsbildung und Technologie (BBT) beinhaltet generelle Darstellungen zum Schweizer Berufsbildungssystem und Grafiken zu Themen wie z. B. "Einstieg in die Berufswelt" und "Finanzierung der Berufsbildung.
    >> mehr Info und Download
  • AMS-Qualifikations-Barometer aktualisiert: Das AMS-QB wurde kürzlich einem Update unterzogen und steht nun mit aktuellen Informationen und Prognosen online zur Verfügung. >> Link

Drei Fragen an...

… stellen wir anlässlich ihrer Pensionierung unserer langjährigen ibw-Kollegin und stellvertretenden Geschäftsführerin Dr. Monika Thum-Kraft. Frau Thum-Kraft berichtet uns aus ihrer rund 35jährigen Tätigkeit am ibw über wichtige Projekte in der Bildungs- und Berufsinformation, über wesentliche Veränderungen in diesem Bereich und über Herausforderungen, die sie für die Zukunft sieht.

Interview


… Außerdem stellen wir dieses Mal Herrn Ing. Mag. Michael Braun, Pressesprecher bei der Austrian Airlines, drei Fragen zum Thema Arbeitsmarktentwicklung, Anforderungen und Qualifizierung in den Berufen Flugbegleiter/in und Pilot/in.

Interview

Wie werde ich …

… Reisebüroassistent/in

Der Lehrberuf Reisebüroassistent/in kann in einer dreijährigen Lehrzeit in Reisebüros erlernt werden. Die Berufsschule wird zentral in Wien in der Berufsschule für Handel und Reisen besucht.

Reisebüroassistenten und -assistentinnen informieren und beraten über Reisen und Veranstaltungen aller Art. Sie vermitteln Reisen ins In- und Ausland und betreuen ausländische Gäste, die nach Österreich kommen. Sie arbeiten in Büro- und Beratungsräumen von Reisebüros und bei Reiseveranstalter/innen. Nach Absprache mit ihren Kunden und Kundinnen buchen sie Hotelzimmer und Flugtickets, kümmern sich um Fahrtrouten und Führungen und stellen die Reiseunterlagen für die Kunden und Kundinnen zusammen. Dabei verwenden sie modernste Informations- und Kommunikationsmittel, Online-Buchungsportale, Broschüren, Kataloge und diverse Reiseunterlagen.

Mehr Info: BIC.at
Grafik

In unserem Grafikdienst haben wir dieses Mal einige Zahlen zur Entwicklung in Lehrberufen aufbereitet, die mit Reisen zu tun haben: Reisebüroassistent/in, Mobilitätsservice.

Grafik

Aktuelle Termine zur Berufsorientierung

Alle Termine und Veranstaltungen zur Berufsorientierung auf einen Blick: das ist unser Ziel!

Bitte informieren auch Sie uns über Ihre Veranstaltungen, damit wir sie im nächsten NEWSletter Berufsinformation einem interessierten Publikum ankündigen können.

Wenn auch Ihre Ausbildungseinrichtung einen Tag der offenen Tür durchführt, teilen Sie uns den Termin bitte mit, damit wir ihn in unser Verzeichnis aufnehmen können.

Terminvorschau
Termin: Lifelong Guidance Fachtagung 2011: Professionalisierung für Berater/innen und Qualitätssicherung von Angeboten

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) und die Steirische Volkswirtschaftliche Gesellschaft laden zur diesjährigen Lifelong Guidance Fachtagung ein.
Auf Basis der Entwicklungen der Nationalen Österreichischen Lifelong Learning Strategie sowie der europäischen Ziele für ET 2020 werden die Themen

  • Professionalisierung von Berater/innen
  • Vernetzung, Evaluierung und Qualitätssicherung

bearbeitet und Konsequenzen für die weitere Entwicklung abgeleitet.

Folgende Termine stehen zur Wahl (jeweils 10.00 bis 17.00 Uhr):

16.05.2011 Graz, Hotel Das Weitzer
19.05.2011 Innsbruck, Hotel Innsbruck
18.10.2011 Wien, OeAD GmbH, Nationalagentur Lebenslanges Lernen
19.10.2011 Linz, Austria Trend Hotel Schillerpark

Mehr Information und Anmeldung

www.euroapprenticeship.eu

EuroApprenticeship ist ein von der Europäischen Kommission gefördertes Projekt mit dem existierende Mobilitätsplattformen und Mittlerorganisationen europaweit vernetzt und diese Netzwerke auf weitere europäische Länder ausdehnt werden sollen. Damit soll
transnationale Mobilität von Lehrlingen und jungen Menschen in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zu einem festen Bestandteil in der Berufsausbildung werden.

Die Webplattform, die seit Anfang 2010 aufgebaut wird, bietet unter anderem Informationen über die Berufsbildungs- und Lehrlingsausbildungssysteme der teilnehmenden Länder, Tools zur Unterstützung von Mobilitätsprojekten, Datenbanken zur Unterstützung bei der Schaffung von nachhaltigen europäischen Partnerschaften sowie ein „Observatory“ für Mobilität von Lehrlingen.
www.jobtour.eu– Grenzüberschreitender Berufsvergleich

Jobtour ermöglicht zu 150 Berufen einen grenzüberschreitenden Vergleich der wesentlichen Arbeits- und Tätigkeitsbereiche und zu den dahinterstehenden Ausbildungen und Qualifikationen zwischen den Nachbarländern Österreich, Slowakei, Tschechien und Ungarn. Die Plattform bietet außerdem wichtige Informationen zur Ausübung der Berufe im Nachbarland. Grundlegende Infos und Kontaktstellen für detailliertere Anfragen unter anderem zu den Themen Arbeits- und Sozialrecht, Steuerrecht, Kollektivverträge, Anerkennung von Zeugnissen, Bildungssystem der jeweiligen Länder erleichtern die Mobilität im gemeinsamen Arbeits- und Wirtschaftsraum.

www.oevbbl.at/projekt_bildungsberaterIn

Unter den Schlagworten „Identität finden - Vielfalt leben - Profil zeigen“ ermöglicht die Österreichische Vereinigung für Bildungs-, Berufs- und LaufbahnberaterInnen mit Unterstützung des BMUKK einen praxisnahen Einblick in die Arbeit der Bildungs-, Berufs- und Laufbahnberatung.

In 18 Einzelinterviews werden schriftliche Portraits von Beraterinnen und Beratern „gezeichnet“ in denen sie Einblick in ihrer Beratungspraxis, berufliche Herkunft, Ausbildungswege und professionelle Identität gewähren und so die Vielfalt, aber auch die Gemeinsamkeiten der Bildungs-, Berufs- und Laufbahnberatung veranschaulichen. Letztlich soll damit auch ein Beitrag zur Identitätsfindung und Entwicklung eines Berufsbildes geleistet werden.

 

NEWSletter Archiv

Ihre Meinung ist uns wichtig! Wünsche und Anregungen können Sie direkt an die Redaktion des
ibw - Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft richten.

Redaktionsteam:
Mag. Wolfgang Bliem (Chefredaktion), Mag. Andrea Liebhart, Mag. Silvia Weiß,
Andrea Groll (Layout)

Medieninhaber/Herausgeber:
ibw - Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft
1050 Wien - Rainergasse 38 - Tel. +43(0)1 545 16 71-10 begin_of_the_skype_highlighting +43(0)1 545 16 71-10 end_of_the_skype_highlighting - bliem@ibw.at
ISSN 2072-8824

 

 

ibw | Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft | Rainergasse 38 | 1050 Wien |
T: +43 1 545 16 71-0 | F: +43 1 545 16 71-22 | E: info@ibw.at