ibw - Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft
   
logo newsletter berufsinformation ibw entwicklung
02/10

Willkommen beim NEWSletter Berufsinformation!

Der NEWSletter Berufsinformation berichtet über interessante Themen und aktuelle Termine aus dem Bereich der Berufsinformation. Wir freuen uns, wenn Sie unser Serviceangebot, ermöglicht durch BMWFJ und WKÖ, weiterempfehlen!

Das Redaktionsteam

 

ABC Aktuell Interview &
Grafik
Termine Links

 

Newsletter-Bildungs-ABC:

In unserem akutellen NEWSletter-Bildungs-ABC erfahren Sie mehr zum Begriff Motivationsschreiben..

Wenn Sie Informationen zu einem bestimmten Thema brauchen, schreiben Sie uns doch! Wir nehmen Ihre Hinweise gerne auf.

NEWSletter-Bildungs-ABC

Lehrlingsstatistik 2009
lehrlingsstatistik

Mit Stichtag 31.12.2009 standen 131.676 Lehrlinge in österreichischen Betrieben in Ausbildung. Gegenüber dem Vorjahr ist die Gesamtzahl der Lehrlinge nahezu gleich geblieben. Die Aufteilung nach Geschlecht ergibt 44.812 weibliche und 86.864 männliche Lehrlinge. Mehr Daten und Auswertungen zur Lehrlingsausbildung in Österreich bietet die Lehrlingsstatistik 2009 der Wirtschaftskammer Österreich.

Hauptergebnisse und Folder Lehrlingsstatistik 2009

Statistisches Taschenbuch 2009
Elternheft

Das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (bm.w_f) veröffentlicht im Statistischen Taschenbuch jährlich Eckzahlen zum österreichischen Hochschulsektor. Die Publikation dokumentiert die Leistungskennzahlen (Höhrer/innen, Übertrittsraten, Erfolgszahlen, Forschung & Entwicklung, Betreuungsverhältnisse usw.) an Universitäten, Fachhochschulen und anderen tertiären Bildungseinrichtungen.

Über das Datawarehouse Hochschulbereich (www.bmwf.gv.at/unidata) können über die publizierten Daten hinausgehende selbst definierte Auswertungen vorgenommen werden.

Download

Bildung in Zahlen 2008/09
Bildung in Zahlen

In Texten, Tabellen und Grafiken bietet die Statistik Austria im neuen „Bildung in Zahlen“ Einblicke und Analysen zur Bildungssituation in Österreich. Die Publikation beinhaltet Informationen zu den Bereichen Schul-, Hochschulwesen und Erwachsenenbildung, aber auch zu Bildungsstand und Bildungsverläufen sowie den staatlichen Bildungsausgaben.
Neben den Analysen und Übersichten werden Detaildaten in einem eigenen Tabellenband dargestellt.

Mehr Info und Download

Your job. – AMS/WIFI Berufsinfofilme 2009

Die aktuelle Staffel der AMS/WIFI Berufsinfofilme aus der Reihe „your job“ ist ab sofort beim Österreichischen Filmservice erhältlich und umfasst zehn Filme. Neben berufsbezogenen Filmen, wie z. B. „Lehrberufe im Bereich Verwaltung“ oder „Berufe im Gesundheits- und Sozialbereich“ beinhaltet die Staffel auch allgemeine Themen, wie z. B. „Der andere Weg zum Hauptschulabschluss“ und „Wege zur Matura“.

Die zehn Filme aus der Reihe „your job“ Berufsinfofilme 2009 sind auf einer Sammel-DVD erhältlich. Zum Zeitpunkt des Erscheinens unseres Newsletters wurde die DVD nicht im Online-Katalog geführt. Bitte telefonisch beim Filmservice anfragen.

Kontakt: www.filmservice.at

„Jobchancen Studium“ – Aktualisierte Auflage
Elternheft

Die Broschürenreihe „Jobchancen Studium“ von AMS und BMWF steht in einer aktualisierten Auflage zur Verfügung. „Jobchancen Studium“ richtet sich an (angehende) Maturantinnen und Maturanten und Studierende, die vor einer Studienwahl stehen, aber auch an Lehrer/innen, Berufs- und Bildungsberater/innen, Trainer/innen und Eltern als Unterstützungsmedium für die Information, Beratung und Begleitung.

In insgesamt 14 Broschüren werden die unterschiedlichen Studienmöglichkeiten beleuchtet, Anforderungen und Veränderungen in der Arbeitswelt besprochen, Berufs- und Beschäftigungsmöglichkeiten mit den jeweiligen Studien aufgezeigt und zahlreiche Tipps, z. B. zu Themen Studien- und Berufswahl oder Bewerbung gegeben.

Die Broschüren stehen als Download zur Verfügung oder können über die AMS-Berufsinfozentren als Print bezogen werden.

Info und Download
Berufsbilder aus der Schweiz

Das Schweizer Fernsehen (SF) bietet aus seiner Reihe „Berufsbilder aus der Schweiz“ über 50 Berufsinfofilme im Podcast Format zum Download an. Neue Filme werden wenige Tage nach der Ausstrahlung online gestellt. Ergänzt werden die Filmdownloads durch Arbeitsmaterialien und didaktische Anregungen für den Unterricht.
Damit ermöglicht das Schweizer Fernsehen einen breiten Zugang zu diesen hervorragend gestalteten Filmen.

Auch wenn die Berufsbilder und Ausbildungen nicht immer 1:1 auf Österreich oder Deutschland übertragbar sind (und aufgrund des Schweizerdeutsches in den Interviews nicht jedes Wort verstanden wird), ermöglichen die rund 15minütigen Filme auch Informationssuchenden aus diesen Ländern einen überaus interessanten Einblick in den Berufsalltag und die Ausbildung verschiedenster Berufe.

Link & Hintergrundinfo

ReferNet-Berichte zur Berufsbildung
Elternheft

ReferNet Austria, Teil des europäischen Referenznetzwerkes von Cedefop, dem Europäischen Verband zur Förderung der Berufsbildung, hat soeben drei aktuelle Berichte (in Deutsch und Englisch) zum Thema Berufsbildung veröffentlicht:

  • „Berufsbildung in Europa“ beschreibt das österreichische Berufsbildungssystem.
  • Der Bericht „Berufsbildungspolitik in Österreich“ fokussiert auf Diskussionen, Initiativen und Herausforderungen in bildungspolitischen Schwerpunktbereichen der Berufsbildung.
  • „Berufsbildungsforschung in Österreich“ informiert über die Forschungsarbeit in verschiedenen Themenbereichen, in denen die Berufsbildung eine zentrale Rolle spielt.

Alle Berichte liegen auch für die anderen EU-Mitgliedsstaaaten vor.

Verzeichnis der Veröffentlichungen des ReferNet Austria

ReferNet Austria

ReferNet Cedefop – Zugang zu den Berichten der anderen EU-Mitgliedsstaaten

Magazin erwachsenenbildung.at: Guidance und Kompetenzbilanzierung
Elternheft Die aktuelle Ausgabe von „Magazin erwachsenenbildung.at“ steht unter dem Leitthema „Guidance und Kompetenzenbilanzierung“. Auf über 160 Seiten finden sich Berichte, Analysen, Diskussionsanregungen, Praxisbeispiele und Rezensionen rund um die Feststellung und Anerkennung von Kompetenzen und den Stellenwert von Berufs- und Bildungsberatung im Erwachsenenalter. Erprobte Ansätze und Beispiele werden dabei ebenso vorgestellt wie der Stand der Forschung in diesem Bereich.

 

Bestellung und Downloadmöglichkeit

Praxishandbuch: Methoden in der Berufs- und Arbeitsmarktorientierung im multikulturellen Kontext
Elternheft

Das Arbeitsmarktservice Österreich (AMS) hat gemeinsam mit dem Forschungsinstitut abif für Berater/innen und Trainer/innen im Bereich der Berufs- und Arbeitsmarktorientierung ein Praxishandbuch herausgegeben, das wesentliche theoretische und praktische Inputs zur Durchführung von diversitykompetenten Trainings liefern soll.

Damit wird die bestehende Reihe an Methodenhandbüchern (z. B. „Allgemeine Berufs- und Arbeitsmarktorientierung“, „Berufliche Rehabilitation“, „Berufsorientierung für Frauen“) um den Aspekt der Methoden im multikulturellen Kontext ergänzt. Das gesamte Methodeninventar der Praxishandbücher steht auch als Datenbanklösung zur Verfügung.

Download Methodenhandbuch
Methodendatenbank

Qualifikationsbedarf der Zukunft

Europaweit beschäftigen sich aktuell zahlreiche Initiativen mit der Identifizierung und Analyse des künftigen Qualifikationsbedarfes. Nicht zuletzt durch die aktuelle Wirtschafts- und Finanzkrise gewinnt die Frage, welche Qualifikationen und Kompetenzen für Beschäftigte in Zukunft notwendig sein werden, um am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen bzw. zu bestehen, zunehmend an Bedeutung. Letztlich hängt aber auch das Bestehen der europäischen Betriebe im internationalen Wettbewerb wesentlich von den Qualifikationen ihrer Mitarbeiter/innen ab.

Elternheft

Das Europäische Zentrum für die Förderung der Berufsbildung (Cedefop) beschäftigt sich seit Jahren mit der Prognose und Analyse der Beschäftigungsaussichten in Europa. Mit dem Kurzbericht „Beschäftigung in Europa soll wissens- und kompetenzintensiver werden“ legt Cedefop eine aktuelle Kurzanalyse insb. unter Berücksichtigung der Auswirkungen der aktuellen Krise vor.

>>> Download des Kurzberichts

Sektoranalysen künftiger Kompetenzerfordernisse: Im Rahmen des „European Community Programme for Employment and Social Solidarity (2007 bis 2013)“ hat die Europäische Kommission 18 Sektoranalysen beauftragt um neu hervortretende Kompetenzen und künftige Anforderungen an Mitarbeiter/innen zu identifizieren und so einen Diskussions- und Entwicklungsprozess in der Aus- und Weiterbildung in Gang zu setzen.

>>> weitere Infos und Download der Sektoranalysen

Kurz notiert:
  • Studie: Bildungs- und Berufsberatung in Österreich: Ergebnisse einer Befragung von 300 Bildungs- und Berufsberater/innen im Auftrag des AMS >>> Download

  • Planet-berufe.de: Die Jänner- und Märzausgabe des Berufswahlmagazins planet-berufe.de der Bundesagentur für Arbeit bietet wieder zahlreiche Anregungen und Interviews, die Jugendliche dazu motivieren sollen, sich mit ihren Interessen und Talenten auseinanderzusetzen. >>> Download und mehr Info

  • ABC der Berufsbildenden Schulen: Die Ausgabe 2010 zur schulischen Berufsausbildung ab 14 ist ab sofort beim Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bm:ukk) erhältlich. >>> Bestellmöglichkeit

  • G.R.E.A.T.: An der Universität Köln wurde ein neues Zentrum für international vergleichende Berufsbildungsforschung (G.R.E.A.T. – German Research Center for Comparative Vocational Education and Training) eingerichtet. >>> www.great.uni-koeln.de

  • Erster nationaler Bildungsbericht in der Schweiz: Als erstes Produkt des langfristig angelegten Bildungsmonitorings in der Schweiz wurde am 4. Februar 2010 der erste nationale Bildungsbericht publiziert. >>> Mehr Info und Bestellmöglichkeit

  • wissenplus-Pädagogikpreis 2010: Das Redaktionsteam von wissenplus vergibt einen Pädagogikpreis für Projekte zum Thema „Wissen braucht Gewissen“. Einreichschluss ist der 31.3.2010. >>> Mehr Info

  • VQTS-Handbuch: Das Handbuch zum VQTS II-Projekt beschreibt den methodischen Zugang zur Erstellung einer Kompetenzenmatrix (am Beispiel des Elektrotechnik-Bereiches) als Grundlage für grenzüberschreitende Mobilität. >>> Download

  • Lehrberufsbezeichnungen und -beschreibungen aktualisiert: Diese aktualisierten Publikationen (Version 2010) bieten sämtliche Lehrberufsbezeichnungen und -beschreibun­gen in englischer Sprache. >>> Download „Bezeichnung“ || Download „Beschreibung“

  • AMS-Qualifikations-Barometer aktualisiert: Das AMS-QB wurde soeben einem Update unterzogen und steht nun mit aktuellen Informationen und Prognosen online zur Verfügung. >>> Link

Interview & Grafik

Aus organisatorischen Gründen entfällt die Rubrik Interview & Grafik diesmal leider!

Aktuelle Termine zur Berufsorientierung

Alle Termine und Veranstaltungen zur Berufsorientierung auf einen Blick: das ist unser Ziel!

Bitte informieren auch Sie uns über Ihre Veranstaltungen, damit wir sie im nächsten NEWSletter Berufsinformation einem interessierten Publikum ankündigen können.

Wenn auch Ihre Ausbildungseinrichtung einen Tag der offenen Tür durchführt, teilen Sie uns den Termin bitte mit, damit wir ihn in unser Verzeichnis aufnehmen können.

Terminvorschau

Termin 1: Cross Border Seminar für Bildungs- und Berufsberater/innen:
Professional Care for Guidance Practitioners – Who Cares for Those Who Care?

Das Euroguidance Zentrum Österreich lädt gemeinsam mit den Zentren in der Slowakei, Tschechien, Slowenien, Ungarn, Polen und Deutschland Bildungs- und Berufsberater/innen zum Austausch über die Themenschwerpunkte Burn-out Prevention, Supervision für Berater/innen, Möglichkeiten, Methoden und Unterstützung für die professionelle Weiterentwicklung von Berater/innen und Weiterbildung für Berater/innen.

Für fünf Teilnehmer/innen aus Österreich kann Euroguidance Österreich die Aufenthalts- und Reisekosten übernehmen.

Wann? 15. und 16. April 2010
Wo? Bratislava

Infos, Programm und Anmeldung

Zur Erinnerung: Girls’ Day 2010
Zehn Jahre Girls’ Day Oberösterreich
Elternheft

Am 22. April 2010 findet in den meisten Bundesländern der diesjährige Girls’ Day statt; in Oberösterreich heuer bereits zum zehnten Mal.

Mädchen und Frauen konzentrieren sich bei der Berufs- und Studienwahl meist auf traditionelle Ausbildungsbereiche, in technischen Bereichen sind sie nach wie vor eine Minderheit. Der Girls’ Day – ein internationaler Aktionstag – will an diesen Vorbehalten etwas ändern. An diesem Tag können Mädchen einen Schultag lang in einem Betrieb Berufe jenseits der ausgetretenen Pfade kennen lernen.

Die Termine für die Anmeldungen der Schulen, Mädchen und Betriebe finden Sie auf den jeweiligen Websites:

22. April 2010
Girls’ Day Oberösterreich: http://ww.girlsday-ooe.at
Girls’ Day Salzburg: http://www.girlsday.info
Girls’ Day Tirol: http://www.tirol.gv.at/girlsday
Girls’ Day Niederösterreich: http://www.girlsday.cc
Girls’ Day Burgenland: http://www.girlsday-burgenland.at
Girls’ Day Steiermark: www.girlsday.steiermark.at
Töchtertag Wien: http://www.toechtertag.at
Kärnten: Boom 2009 – Berufsinfomesse für Mädchen: http://www.frauen.ktn.gv.at/

24. Juni 2010
Girls’ Day Vorarlberg: http://www.girlsday.at

Boys’ Day 2010

Parallel zum Girls’ Day findet am 22. April 2010 österreichweit auch ein Boys’ Day statt. Der Themenschwerpunkt des Boys’ Day liegt beim Zugang männlicher Jugendlicher zu erzieherischen und pflegerischen Berufsfeldern.

Mehr Info: www.boysday.at

Zur Erinnerung: Zukunftsfeld Bildungs- und Berufsberatung – Fachtagung

Unter dem Titel „Zukunftsfeld Bildungs- und Berufsberatung – Fachtagung Praxis trifft Forschung“ laden das bm:ukk und das bifeb Bildungs- und Berufsberater/innen, Lehrende und andere Personen, die sich beratend, konzeptionell oder wissenschaftlich mit dem Thema Bildungs- und Berufsberatung beschäftigen zur ersten österreichischen Fachtagung zur Bildungs- und Berufsberatung.

Die Tagung findet von 29. bis 30. April 2010 am Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb) in Strobl am Wolfgangsee statt.

Infos und Anmeldung

www.erfolgslehre.at – Lehrstellenbörse der Wiener Industrie
Elternheft

Die Sparte Industrie der Wirtschaftskammer Wien bietet auf der Seite www.erfolgslehre.at Jugendlichen nicht nur die Möglichkeit offene Lehrstellen zu suchen, sondern auch sich gleich direkt online bei den Betrieben zu bewerben.

Während der Laufzeit der aktuellen Kampagne haben Jugendliche die sich registrieren außerdem die Möglichkeit, jede Woche eine Digitalkamera zu gewinnen.

www.wegweiser.ac.at – Karriereindex
Elternheft

Der Wegweiser durch Österreichs Universitäten und Fachhochschulen bietet auf einer Unterseite einen sogenannten Karriereindex. Unter www.wegweiser.ac.at/studium/karriere/ werden die Berufsaussichten von Akademiker/innen nach verschiedenen Studienrichtungen analysiert. Über ein Ranking von über 50 Studienrichtungen gelangen die User/innen zu Detailinformationen über mehrjährige Verläufe der Karriereaussichten und div. Zusatzinfos, wie z. B. die Entwicklung der Studienanfängerzahlen, die Entwicklung von Stellenangeboten im Bereich usw.

Ein Tool für alle, die sich auch einmal gerne in statistische Auswertungen vertiefen.

 

NEWSletter Archiv

Ihre Meinung ist uns wichtig! Wünsche und Anregungen können Sie direkt an die Redaktion des
ibw - Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft richten.

Redaktionsteam:
Mag. Wolfgang Bliem (Chefredaktion), Mag. Sabine Tritscher-Archan, Mag. Andrea Liebhart, Mag. Silvia Weiß, Andrea Groll (Layout)

Medieninhaber/Herausgeber:
ibw - Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft
1050 Wien - Rainergasse 38 - Tel. +43(0)1 545 16 71-10 - bliem@ibw.at
ISSN 2072-8824

 

 

ibw | Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft | Rainergasse 38 | 1050 Wien |
T: +43 1 545 16 71-0 | F: +43 1 545 16 71-22 | E: info@ibw.at